News

Die Bauphase 2019 der Verkehrszukunft Thun ist abgeschlossen, der Verkehr rollt seit kurzem wieder normal durch die Innenstadt. Die Umgestaltung von...
Weiterlesen

Aktuell / Verkehrsführung

Die Bauarbeiten ruhen bis Frühling 2020

Der Berntorplatz und die Burgstrasse sind fertig umgestaltet und wieder normal befahrbar. 
Die beiden Einbahnabschnitte für den Autoverkehr auf der Allmendbrücke und der Sinnebrücke/Oberen Hauptgasse bleiben als Begleitmassnahme zum Bypass Thun Nord bestehen und sollen die Innenstadt dauerhaft vom Durchgangsverkehr entlasten sowie die Verkehrssicherheit erhöhen, insbesondere für Fussgänger und Velofahrende.

Plan Übersicht Verkehrsführung 

 

 

Verkehrszukunft Thun

Um vollen Nutzen aus dem Bypass Thun Nord zu ziehen, braucht es diverse Strassenumgestaltungen in der Thuner Innenstadt.

Mit dem Bypass Thun Nord, dem Schlossbergparking und dem Parkleitsystem hat die Region Thun eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur. Bei den Strassen in der Innenstadt besteht hingegen vielerorts Erneuerungs- und Anpassungsbedarf. 2018 und 2019 wurden der Berntorplatz und der Lauitorstutz durch den Kanton Bern erneuert und umgestaltet. Ab 2020 erneuert die Stadt Thun die aarequerenden Innenstadtachsen.

mehr

Herausfordernde Bau- und Verkehrsphasen

Die Projekte zur Verkehrszukunft Thun werden in engen Strassenräumen umgesetzt. Die Baubereiche sind zum Teil für längere Zeit nicht befahrbar. Die Bauarbeiten bedingen deshalb Verkehrsumleitungen.

In den kommenden Jahren wird die Verkehrsführung in der Thuner Innenstadt mehrfach wechseln. Grosse Herausforderungen punkto Verkehrsumleitung stellen nebst dem Berntorplatz und dem Lauitorstutz auch die Erneuerung und Umgestaltung der aarequerenden Innenstadtachsen dar. 

mehr