Herausfordernde Bau- und Verkehrsphasen

Die Projekte zur Verkehrszukunft Thun werden in engen Strassenräumen umgesetzt. Die Baubereiche sind zum Teil für längere Zeit nicht befahrbar. Die Bauarbeiten bedingen deshalb Verkehrsumleitungen.

Die Umleitungsphasen werden so kurz wie möglich gehalten. In den kommenden Jahren wird die Verkehrsführung in der Thuner Innenstadt mehrfach wechseln:

Bis 2. April 2018: 
Der Verkehr rollt wie bis anhin durch die Thuner Innenstadt. Die Einbahnabschnitte auf der Allmendbrücke und der Sinnebrücke/Oberen Hauptgasse sind noch nicht in Betrieb. Die Zeit zwischen der Inbetriebnahme des Bypass Thun Nord und der Einführung des Einbahnverkehrs wird dazu genutzt, die Auswirkungen des Bypass ein erstes Mal zu messen.

3. April – 21. September 2018:
Während den Arbeiten am Berntorplatz und am Lauitorstutz wird es in der Innenstadt für den motorisierten Individualverkehr (MIV) drei Einbahnabschnitte geben: Auf der Allmendbrücke in Richtung Guisanplatz, auf der Sinnebrücke und der Oberen Hautgasse in Richtung Lauitor und auf der Burgstrasse in Richtung Berntorplatz. 

21. September - voraussichtlich Ende Oktober 2018
Der Lauitorstutz ist normal befahrbar. Berntorplatz ist für die meisten Verkehrsbeziehungen offen. Komplett gesperrt ist ein kurzes Stück der Burgstrasse direkt vor dem Berntorplatz beim Burgergut. Der Verkehr vom Lauitor in Richtung Berntorplatz wird ab dem neuen Kreisel «Schlossbergparking» über die Krankenhausstrasse und die Steffisburgstrasse umgeleitet. In die Gegenrichtung erfolgt die Umleitung weiterhin via Kyburgstrasse, Guisan- und Maulbeerplatz zum Lauitor. 

Ca. Ende Oktober 2018 – 10. März 2019:
Auf der Allmendbrücke und auf der Sinnebrücke/Obere Hauptgasse gilt für den MIV weiterhin Einbahnverkehr in Fahrtrichtung Guisanplatz beziehungsweise Lauitor (Busse und Velos im Gegenverkehr zugelassen). Diese Verkehrsverführung ist eine zwingende Begleitmassnahme zum Bypass Thun Nord und trägt dazu bei, Verkehr auf den Bypass zu lenken.

11. März – 5. Juli 2019:
Für den zweiten Teil der Bauarbeiten am Berntorplatz und am Lauitorstutz gilt nochmals die gleiche Verkehrsführung «Einbahnverkehr mit Umleitung» wie im Sommerhalbjahr 2018. 

Ab 5. Juli 2019: 
Der «Einbahnverkehr Innenstadt» als Begleitmassnahme zum Bypass Thun Nord bleibt dauerhaft eingeführt. Die Bauarbeiten an den aarequerenden Innenstadtachsen können aller Voraussicht nach mit dieser Verkehrsführung umgesetzt werden.

zurück